Bauherrenvertretung für TishmanSpeyer

Revitalisierung am Alexanderplatz


Denkt man an die Gebäude rund um den Alex und den Fernsehturm, ist es mit Sicherheit eines der speziellsten: Das ehemalige Haus des Berliner Verlages gehört nun TishmanSpeyer, das Architekturbüro gmp arbeitet als Generalplaner am Umbau und Revitalisierung der 16 Geschosse. Auf den ca. 37.000 qm BGF an der Karl-Liebknecht-Straße sollen Büros entstehen, aber keine Angst, das Steakhouse, das wir alle zumindest von außen kennen, wird dabei nicht angefasst. Dies wissen wir so genau, weil SMV bei dem Projekt die Bauherrenvertretung übernommen hat. Und um hierfür optimal informiert zu sein, werden wir natürlich demnächst auch mal die Steaks kontrollieren. Ganzheitliches und proaktives Arbeiten, Sie wissen schon.

taz.neubau

Grundsteinlegung in der Friedrichstr. 20-22


Am 23.09.2016 konnte bei herrlichem Sonnenschein in der Friedrichstraße in Berlin-Kreuzberg endlich die Grundsteinlegung für das neue Verlags- und Redaktionsgebäude der taz.die tageszeitung, gefeiert werden.
Zur Grundsteinlegung waren die taz Genossenschaftsmitglieder und die Projektbeteiligten eingeladen. Es gab Ansprachen von Karl-Heinz Ruch (GF taz), Regula Lüscher (Senat), Wim Eckert (E2A Architekten) und Hans-Christian Ströbele (taz Mit-Gründer), Musik von der IG Blech.
Mit dem taz.neubau wird das nächste Projekt im „Kreativquartier Südliche Friedrichstadt“ begonnen. Der innovative und nachhaltige Neubau ist die Basis für die kreative Arbeit von 250 Mitarbeitern. SMV steuert das Gesamtprojekt; wir wollen die taz.wette zum BER gern gewinnen.

Bilder: (c) taz.die tageszeitung

h
h
h

Ein Projekt nach Art des Hauses

Der Neubau auf dem „Deutsche Bank Campus“


Kooperativ und fristgerecht – so führte und beendete SMV ein weiteres Projekt für den Auftraggeber Art Invest: Mit einer Bruttogrundfläche von über 36.000 m² bietet einer der größten Bürokomplexe Berlins in der Otto-Suhr-Allee, in direkter Nachbarschaft zum Ernst-Reuter-Platz, nun Raum für 2.500 Mitarbeiter der Deutschen Bank.

Die hochwertige Sichtbetonfassade aus Fertigteilelementen bestimmt die klassische Ästhetik des Neubaus nach einem Entwurf von HPP Architekten. Der goldenen Westen strahlt schon wieder ein bisschen heller, und SMV ist stolz, seinen Teil zu diesem reibungslos erfolgreichen Bauprojekt beigetragen zu haben.

h
h
h
h

Blasmusik und Richtschmaus

Richtfest BayWa Hochhaus


Am Mittwoch den 20.07.2016 feierte die BayWa mit rund 400 Gästen, traditioneller Blasmusik und Richtschmaus das Richtfest der Generalsanierung der Konzernzentrale im Arabellapark. Die Aufstockung des sogenannten Sternhauses um weitere vier Geschosse ist weitgehend abgeschlossen. Neben dem BayWa Vorstand Andreas Helber, richtete auch Münchner Stadtbaurätin Dr. Elisabeth Merk sowie die Architekten Herr Hild und Herr Haber (Hild und K Architekten) Grußworte an die Gäste.
Da das Glas nach dem Trinkspruch auf dem Boden zersprungen ist, steht der Bau traditionsgemäß unter einem guten Stern.

Zum Projekt selbst: Von der BayWa AG München und der Competo Capital Partners GmbH, München, wurde die Projektgesellschaft BayWa Hochhaus GmbH & Co. KG gegründet, die das ehemalige Objekt in der Arabellastraße 4, den Hauptsitz der BayWa AG, im Rahmen einer Generalsanierung umfänglich modernisiert.

Die Generalsanierung des 21-geschössigen Hochhauses sowie der Anbau eines weiteren 6-geschössigen Campusgebäudes, auf dem rund 18.000 m² großen Areal, soll bis Ende 2017 abgeschlossen sein.

h

Das Lichtenhain

Neues Projekt in Berlin


Die BUWOG Group hat SMV mit den Leistungen Ausschreibung, Vergabe und Objektüberwachung im Rahmen der Realisierung des Neubauvorhabens „Das Lichtenhain“ beauftragt.

Auf dem Baufeld an der Lückstraße 24 – 28 im Bezirk Lichtenberg entsteht in mehreren Bauabschnitten bis 2018 ein Wohnquartier mit insgesamt rund 207 Eigentumswohnungen verteilt auf 20 mehrgeschossige Wohngebäude mit vielfältigen Wohnungstypen und Grundrissen, einer Kita, ca. 109 Tiefgaragenstellplätzen sowie rund 50 Außenstellplätzen.

Foto: (c) BUWOG Group

Alles neu am alten Wall

Grundsteinlegung in Hamburg


Ganz traditionell und in feierlichem Rahmen wurde am 28.04.2016 in Hamburg die Grundsteinlegung für das exklusive Bauprojekt „Alter Wall“ gefeiert. Neben dem Geschäftsführer der Art-Invest Real Estate, Herrn Markus Wiedenmann, und Art-Invest-Partner Jan Rouven Künzel wurden Ansprachen vom ersten Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg Olaf Scholz, Prof. Dr. Hans-Jörg Schmidt-Trenz, Hauptgeschäftsführer der Handelskammer Hamburg, Prof. Dr. Michael Göring, Vorstandsvorsitzender der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius sowie Prof. Dr. Volkwin Marg von gmp Architekten gehalten.
Die Grundsteinlegung ist der Startschuss für den Hochbau: Die Sohle wird in 20 Metern Tiefe hergestellt, direkt hinter den 35 Meter hohen, historischen Fassaden. Gegenüber liegt das Alsterfleet, durch dessen Untergrund ein S-Bahn-Tunnel verläuft. Der Rückbau der Altbausubstanz war also eine sensible Sache: eine 40 bis 50 Meter tiefe Baugrubenumschließung wurde erstellt, während die denkmalgeschützte Fassade erhalten blieb.
Um von einem Ende des Gebäudes zum anderen zu gelangen, braucht man schon ein paar Schritte – der alte Wall ist rund 150 Meter lang. Vier Tiefgaragengeschosse sorgen dafür, dass in der parkplatzknappen Innenstadt die Autos der Wallbesucher unterkommen. 12.000 m² Einzelhandelsflächen werden auf drei Etagen zum Shopping einladen. Darüber wird gearbeitet – rund 18.000 m² Büroflächen entstehen in 6 Etagen. In die goldene Mitte des Ensembles zieht das Bucerius Kunst Forum.
So wird eine prominente Lage in der Hamburger Innenstadt in unmittelbarer Nähe zum Rathaus wiederbelebt. Auch die städtebauliche Verbindung zwischen Altstadt über das Rathaus bis zum Neuen Wall über den neu entstehenden Wallsteg wird neue, positive Impulse für den Innenstadtbereich geben.
SMV ist mit den Leistungen des technischen Vertragsmanagements sowie des Terminmanagements vertraut, natürlich verläuft das Projekt planmäßig.
Weitere Informationen zur Grundsteinlegung finden Sie hier und zum Projekt hier.

Großes Beitragsbild: IMAGEAGENCY.com

kleine Bilder: SMV

h
h

Sechs Jahre Umbau bei laufendem Betrieb

Das KaDeWe erfindet sich neu


Die Medien sprechen von einem „epochalen Umbau“: Seit über 100 Jahren ist es eine Institution für Berliner, eine Attraktion für Besucher aus aller Welt. Mit 6 Hektar Verkaufsfläche ist es das größte kontinentaleuropäische Kaufhaus. Nun wird das „Kaufhaus des Westens“ zu einem einzigartigen, ebenso zeitgemäßen wie zukunftsweisenden Department Store-Erlebnis umgestaltet.
Ein global anerkannter Visionär steht hinter dem sowohl architektonisch als auch philosophisch faszinierenden Konzept: Rem Koolhaas und OMA erdachten die Aufteilung des Hause in vier Quadranten mit eigenen Eingängen und individuellen Materialitäten und Oberflächen, die sich um vier Erschließungskerne mit unterschiedlich konzeptionierten spektakulären Fahrtreppenaugen formieren. Gekrönt werden soll das neue KaDeWe von einer Dachterrasse mit Freiluftgarten und einem Glasdach.
Da der Umbau bei laufendem Betrieb durchgeführt wird, ist die perfekte Bauprojektsteuerung ebenso anspruchsvoll wie essenziell. Wir sind stolz, dass die KaDeWe Group die Verantwortung für diese faszinierende Aufgabe SMV übertragen hat.

h

Die Hochhausspezialisten

Neuer Wind im BayWa Projekt


Die BayWa AG vertraut seit November 2015 auf die Kompetenzen von SMV bei der Realisierung ihres Hochhausprojektes am Stammsitz in München. Unser hochqualifiziertes Team bringt hier unsere sämtliche Erfahrung von diversen Hochhausprojekten ein und unterstützt damit die Einhaltung der Projektziele der BayWa AG.

h

"Deutsche Bank Campus": Der Rohbau steht

Richtfest Otto-Suhr-Allee


Direkt am Ernst-Reuter-Platz, einem der zentralen städtebaulichen Orte der City West, entsteht bis September 2016 der „Deutsche Bank Campus“ für 2.500 Mitarbeiter, einer der größten Bürokomplexe Berlins mit einer Fläche von ca. 25.000 m². Gemeinsam mit Dr. Markus Wiedenmann, Geschäftsführer der Art-Invest Real Estate, und Remigiusz Otrzonsek, HPP Architekten, feierte SMV Monate früher als geplant die Fertigstellung des Rohbaus. Weiterhin sprachen die Senatsbaudirektorin Regula Lüscher, der Charlottenburger Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann und Harald Eisenach, Vorsitzender der Geschäftsleitung Region Ost der Deutschen Bank.

Weitere Details zum Projekt finden Sie hier.

h
h
h
h

SMV überzeugt J.P. Morgan

Ehemalige GSW-Hochhäuser werden Rocket Internet HQ


SMV hat von J.P. Morgan den Auftrag für die Projektsteuerungsleistung im Rahmen der Umbau- und Renovierungsarbeiten der ehemaligen GSW-Hochhäuser in der Charlottenstraße 4 in Berlin Kreuzberg erhalten.

In dem Zeitraum 2015 bis 2016 werden die Büroflächen sukzessive für den Single Tenant Rocket Internet zeitgemäß hergestellt.

Weitere Details zum Projekt finden Sie hier.

h