Projektmanagement

Gewerbepark Stadt Arneburg, Infrastrukturmaßnahme


ProjektInfrastrukturmaßnahmen zur Errichtung eines Gewerbegebietes
ProjektstandortArneburg
Leistungen SMVProjektleitung
AuftraggeberStadt Arneburg, Landkreis Stendal
Baukostenca. 39,5 Mio. EUR
Realisierungszeitraum2002-2007
Ansprechpartner SMVChristian Wernicke
Projektbeschreibung

Zur Erschließung und infrastrukturellen Anbindung des Geländes des Industrie- und Gewerbeparks Altmark waren infrastrukturelle Maßnahmen einzuleiten. Zu diesen Maßnahmen gehörten die Verkehrsanbindung Straße mit Trinkwasserversorgung und Regenwas-seraufbereitung, Verkehrsanbindung Schiene, Neubau Flusshafen, Herstellung Erdgasversorgung, Stromversorgungsanlage Hoch- und Mittelspannung etc. Von wesentlicher Bedeutung hierbei war die Koordination der jeweils erforderlichen Maßnahmen gemäß den Anforderungen der Stadt Arneburg und der Zellstoff Stendal GmbH.

Rolle SMV

SMV wurden innerhalb einer Arbeitsgemeinschaft die Projektmana-gementleistungen der Projektleitung und der Projektsteuerung bei der Vorbereitung und Ausführung der Infrastrukturmaßnahmen übertragen.

Im Zuge der Erbringung der Projektleitungsaufgaben waren von SMV die folgenden Grundleistungen zu erbringen:
–    rechtzeitiges Herbeiführen bzw. Treffen der erforderlichen Ent-scheidungen sowohl hinsichtlich Funktion, Konstruktion, Standard, und Gestaltung als auch hinsichtlich Qualität, Kosten und Terminen,
–    Durchsetzen der erforderlichen Maßnahmen und Vollzug der Verträge unter Wahrung der Rechte und Pflichten des Auftraggebers,
–    Herbeiführen der erforderlichen Genehmigungen, Einwilligungen und Erlaubnisse im Hinblick auf die Genehmigungsreife,
–    Konfliktmanagement zur Orientierung der unterschiedlichen Interessen der Projektbeteiligten auf einheitliche Projektziele hinsichtlich Qualitäten, Kosten und Termine,
–    Leitung von Projektbesprechungen auf Geschäftsführungs- und Vorstandsebene zur Vorbereitung, Einleitung, Durchsetzung von Entscheidungen,
–    Führen aller Verhandlungen mit projektbezogener, vertragsrechtlicher oder öffentlich-rechtlicher Bindungswirkung für den Auftraggeber,
–    Wahrnehmen der zentralen Projektanlaufstelle, Sorge für die Abarbeitung des Entscheidungs-/ Maßnahmenkatalogs.

 

 

Kundennutzen

Von wesentlicher Bedeutung für den Auftraggeber war die unbe-dingte Einhaltung des Termin- und Kostenplanes. Weiterer, be-deutsamer Aspekt bei der Ausführung der Arbeiten war für den Auftraggeber die koordinierte Abstimmung und Beratung zwischen der Stadt Arneburg und der Zellstoff Stendal GmbH.

Die Zufriedenheit des Auftraggebers bezüglich seiner Interessen war in den Jahren der Leistungserbringung durch SMV vollumfänglich gegeben.

h
h
h
h