Wer sich zu Hause mit zwei hochbegabten Kindern herumschlagen muss, gewöhnt sich daran, immer ganz genau zu wissen, was er sagt. Da wird man wohl automatisch zum Klugscheißer. Gut so. 

— Christian Wernicke über Thomas Lewicz

Thomas Lewicz

Klug. Er wirkt beim besten Willen weder alt noch weise, aber Fakt ist: Er ist mit 24 Jahren im Unternehmen der dienstälteste Partner und hat auf alles eine Antwort. Dabei strotzt er vor Energie und Lebensfreude. Sport, E-Gitarre und seine ebenso smarten wie selbstbewussten Kinder halten ihn wach und fordern ihn. Genau das liebt er. Ausgesorgt zu haben sei nicht seins, sagt er. Ausruhen schon gar nicht. Er will denken, er will lesen, er will schreiben. Sein Vater war Küster. Irgendwann wurde er verabschiedet. Das Alter. Er ging nach Hause. Und kam kurz darauf als Ehrenamtlicher zurück; er macht den Job noch heute. Thomas Lewicz fühlt sich in Stiefeln auf der Baustelle ebenso wohl wie vor dem Computer. Dieser wird immer wichtiger, in der Planungs- ebenso wie in der Bauphase. Aber die Entscheidung wird vor dem Bildschirm getroffen. Gut, wenn dazu praktische Erfahrung und Fachwissen gleichermaßen zu Rate gezogen werden können.

Bauingenieurstudium an der Technischen Universität Berlin

Sechsjährige Tätigkeit in einem mittelständischen Bauunternehmen

1992 Einstieg als Projektmanager bei der SMV Projektsteuerung Ingenieurgesellschaft mbH

Seit 1996 Einzelprokura und Mitglied der Geschäftsleitung von SMV

Seit 2007 Geschäftsführender Gesellschafter

Mitglied der Baukammer Berlin

Mitglied in der Fachkommission Nachhaltigkeitszertifizierung des AHO

Mitglied von gif Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Förderung e.V.